Nichts ändert sich, bis man sich selbst ändert

und plötzlich ändert sich alles.



Wie ich Ihnen begegnen möchte


Ich möchte

Sie wertschätzen,

ohne Sie zu bewerten,

Sie ernst nehmen,

ohne Sie festzulegen,

zu Ihnen kommen,

ohne mich aufzudrängen,

Sie einladen,

ohne Erwartungen an Sie zu knüpfen,

Sie informieren und beraten,

ohne Sie zu belehren.

Persönlichkeitsentwicklung
Beratung & Therapie

 

Meine Arbeit basiert auf dem Gespräch und mein methodischer und psychotherapeutischer Hintergrund ist durch humanistische Therapie, unter anderem durch Carl Rogers, geprägt. Ziel ist es, Selbstbewusstsein, Selbststärke und das eigene Entwicklungspotential zu stärken und zu fördern.

Humanistische Psychotherapie grenzt sich von älteren Schulen wie der Psychoanalyse und der Verhaltenstherapie ab und beschäftigt sich mit dem Menschen in seiner Ganzheit, dem Zusammenspiel von Körper, Geist und Emotionen.

Carl Rogers (1902−1987) gilt als Begründer der Gesprächspsychotherapie. Durch Forschungen konnte er belegen, dass der Erfolg einer Therapie nicht allein von einer Methode abhängt, sondern auch von der Beziehung zwischen Klient:in und Therapeut:in.

 

Im Mittelpunkt meiner Zusammenarbeit mit Ihnen stehen Sie als Klientin, Klient und ihre aktuelle Situation, unabhängig ob dies Vergangenheit, Gegenwart oder Zukunft betrifft.
In meiner Arbeit geht es darum, dass Sie sich selbst besser kennen lernen und dadurch Ihr Selbst-Bewusst-sein gestärkt wird. Es geht darum, sich selbst mit Achtung, Akzeptanz und Liebe zu begegnen,
um aus dieser inneren Harmonie heraus Lösungsfähigkeit zu entwickeln.
Dieses Potential steckt einzig und allein in Ihnen. Meist braucht es allerdings ein Gegenüber, dieses zu entdecken und entwickeln zu können.
Niemand schafft alles allein.

 

Arbeitsweise und Methoden

Bei einem Setting stehen Sie als Klientin, als Klient, mit Ihrem jeweiligen Befinden und Wünschen im Vordergrund. Je nach Bedarf kann ein Setting sehr unterschiedlich aussehen.

Der Beginn ist meist durch ein offenes Gespräch geprägt, bei dem sich herauskristallisiert, welches Thema für Sie aktuelle ist und daraus ergibt sich, welche Arbeitsweise hilfreich sein kann. Individuell ergibt sich, ob das Gespräch hilfreich ist, eine aktive dialogische Imagination weiter hilft oder auch eine körperorientierte psychotherapeutische Intervention.

Ich arbeite mit unterschiedlichen Methoden, die jedoch alle unter dem Gesichtspunkt der klientenorientierten Gesprächsführung gesehen werden (Carl Rogers).

      • Gesprächspsychotherapie
      • Körperorientierte Psychotherapie
      • Introspektion (Selbstbeobachtung und Selbstreflektion)
      • Achtsamkeits-Training (Aufmerksamkeitslenkung)
      • Ressourcenarbeit (Stärken stärken)
      • dialogische aktive Imagination (in Kontakt mit inneren Kräften und Anteilen sein)
      • systemische Ansätze
      • Entspannung 
      • Klangbehandlung

Die unterschiedlichen Aspekte und Arbeitsschwerpunkte überschneiden sich bei meiner Arbeit häufig.

Das erste Treffen dient dem persönlichen Kennenlernen.